AKTUELL > Buchtipps > 
23.7.2018 : 11:28 : +0200

Buchtipp zur BOKU-Geschichte

Manfried Welan,Paulus Ebner: Die Universität für Bodenkultur Wien: von der Gründung in die Zukunft 1872-1997; BÖHLAU 1997; (Ansicht - hier klicken)

www.verlagkessel.de - Verlag von/für forstwissen- schaftliche Werke und Reprints

Infos über derzeit lieferbare (historische) forstliche Werke sowie Leseproben zu einer Auswahl der Titel finden Sie hier: www.forstbuch.de; www.forestrybooks.com;


BFW-Publikationen

Die BFW (vormals FBVA),  Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft publiziert Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen, beratenden sowie praxisorientierten Tätigkeiten. Zielgruppe diverser Publikationen sind Forstleute, Fachleute unterschiedlichster Bereiche aber auch die breite Bevölkerung (siehe z.B. Pilzführer).

Die BFW-Publikationen werden in der hauseigenen Druckerei sowohl nach herkömmlichen Offset- als auch nach modernsten digitalen Druckverfahren hergestellt und können über die Bibliothek des BFW online bestellt werden.
Angebot und Online-Bestellung: hier klicken

Der Blick zu den Nachbarn: LWF-Merkblätter

Die Bayrische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft publiziert seit Jahren zu unterschiedlichen Wald(bewirtschaftungs)themen u.a. Merkblätter. Diese können im Internet einfach und kostenlos bestellt werden.
Link: hier klicken


Bücher-Fundgrube:

Suchmaschine & Kataloge hier klicken

 

 

Bibliothek - hier klicken

 

 

Bibliothek - hier klicken

 

 

 - hier klicken

 

 

Österreichische Bibliotheken und Online-Kataloge

 - hier klicken

 

 

Archivregister

 - hier klicken

 

 

Landkarten & Geodaten

 - hier klicken

 

 

Museen & Sammlungen

 - hier klicken

 

 


BOKU: Einladung zur Buchpräsentation ‚WerkHolz‘

Montag 24. April 2017 ab 17.00 im Festsaal der Universität für Bodenkultur Wien, Gregor Mendel Straße 33, 1180 Wien von und mit Dr. Michael Grabner.

Der Einsatz von Holz war und ist vielseitig - aus diesem Grund freuen wir uns über Ansprachen im Rahmen der Präsentation zu ‚WerkHolz‘ aus unterschiedlichen Blickwinkeln:

Dr. Franz Fischler (Bundesminister und EU-Kommissar i.R.)

Mag. Hans Reschreiter (Naturhistorisches Museum Wien)

Dr. Günther Buchinger (Denkmalforscher GesBR)

Mag. Simone Zopf (HTBLA Hallstatt)

Musikalische Umrahmung mit Holzmusikinstrumenten durch Schülerinnen und Schüler des BORG Mistelbach. Danach Einladung zum gemütlichen Beisammensein mit Buffet.

Freier Eintritt


Publikation: Die Entwicklung der forstlichen Ausbildung in Österreich

Berufe, die mit der Bewirtschaftung, Nutzung und Pflege der Wälder im Zusammenhang stehen, gab es bereits vor über eintausend Jahren. Über ihre Wurzeln und die Entwicklung der forstlichen Ausbildung in Österreich im Laufe der Geschichte und den Stand der Ausbildung in den einzelnen Berufsebenen ist jedoch wenig Wissen vorhanden.

Anton Trzesniowski füllt diese Lücke mit einer überaus umfassenden Darstellung. Sein besonderes Augenmerk gilt dabei der technischen Entwicklung der Waldarbeit.

Autor: Anton Trzesniowski 290 Seiten, Format A4, Österreichischer Forstverein, Fachausschuss Forstgeschichte, Druckkostenbeitrag € 25,-- (exkl. Porto),

Bestellung bei: forst@lk-oe.at?


Elsbeer-Monographie "Elsbeere in Österreich" erschienen ....

Seit Bestehen forstlicher Lehre & Forschung in Österreich im 19. Jhdt. (Gründung der Mariabrunner Forstlehranstalt 1813) erschien 2013 erstmals eine österreichische Monographie zur Baumart Elsbeere (Sorbus torminalis).

Erschienen ist in Deutschland (mit einigen Kapitel zu den österreichischen Elsbeeren) das Buch von Wedig Kausch-Blecken vom Schmeling (1994): „Die Elsbeere“, Selbstverlag, Bovenden. Dieses ist mittlerweile vergriffen.

Ab sofort ist aber das Werk "Elsbeere in Österreich" zur Baumart erhältlich:

Mayer, N., Klump, R.Th. (Hrsg.). 2013. Elsbeere in Österreich – Monographie. Eigenverlag, Verein zur Erhaltung, Pflege und Vermarktung der Elsbeere-Genussregion Wiesenwienerwald Elsbeere, Michelbach: 384 S.

Dieses erste österreichische Buch über die liebenswerte Baumart Elsbeere ist reich illustriert mit faszinierenden Fotos und historischen Beispielen. Der Österreichische Baum des Jahres 2012 wird naturwissenschaftlich, in seiner regionalen Verbreitung und kulturgeschichtlich beleuchtet.

Das vorliegende Werk zeigt die enormen Fortschritte in der Kenntnis der Verbreitung, der Vermehrung, der waldbaulichen Behandlung und des Konkurrenzverhaltens des Baumes. Ausführlich sind Möglichkeiten der Vermarktung und Verwertung dieser einzigartigen Wildfrucht und Ihre hochwertige Verarbeitung beschrieben.

Dieses einzigartige Buch soll dafür sorgen, dass dieser wunderbare Baum des Ländlichen Raumes in Österreich in seiner gesamten Schönheit und samt den vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten seiner Produkte weit über die Grenzen hinaus bekanntgemacht wird.

Im Rahmen der Bemühungen des Vereins zur Erhaltung, Pflege und Vermarktung der Elsbeere-Genussregion Wiesenwienerwald Elsbeere, soll dieses Buch als Maßnahme zur Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich „seltene Baumarten“ die Aufmerksamkeit auf diese botanische Rarität lenken.

Mit diesem Buch soll es gelingen, der Elsbeere in Österreich eine neue Perspektive für die Zukunft zu geben, sie in Ihrer gesamten Schönheit und vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten zu präsentieren.

Der Erstdruck ist vergriffen. Der Neudruck ist um EUR 28,- (zuzüglich Porto)  erhältlich beim Verein zur Erhaltung, Pflege und Vermarktung der Elsbeere-Genussregion Wiesenwienerwald Elsbeere, 3074 Michelbach, Mayerhöfen 1.

Sonderkonditionen für Wiederverkäufer, Museums-Shops, u.ä. auf Anfrage.

Kontakt: elsbeere(at)aon.at http://www.elsbeere-wienerwald.at

ForstAlumni-Geheimtipp:

Holen Sie Ihr Buchexemplar persönlich in Michelbach ab. Der Elsbeer-Wienerwald und die Elsbeer-Produkte sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis von ganz besonderem Reiz!


Waldböden


"Erinnerungen: Tödliche Unfälle bei der Waldarbeit. Holzknecht-Marterl"

Ein forsthistorisches Thema Erinnerungen und christliche Andenken (Marterl) rund um Berufsunfälle, Leben und Sterben der Holzknechte (heute Forstfacharbeiter) von der Biedermeierzeit bis heute in vorerst 4 Bundesländern (Slbg; OÖ; NÖ; Stmk)  wurde in dieser Form erstmalig bearbeitet und als broschürtes Buch aufgelegt:

BWF-Veröffentlichungen Nr. 59 - 2011 // Jäger G (+)., Kiessling H., Csikos G. [Mitarb.]; Fotos: LUTZ W. (www.optomind.com): "Erinnerungen: Tödliche Unfälle bei der Waldarbeit Holzknecht-Marterl"

JETZT BESTELLEN: erhältlich zum Unkostenpreis von 8,00 Euro (excl. Versandkosten) in der BFW-Bibliothek. Bestellung per Mail (hier klicken) oder auch telephonisch 01 87838 1216.


PilzfreundInnen aufgepasst: Rechtzeitig vorsorgen - bevor die Boletus nicht unterschieden werden können....: Unsere besten Speisepilze - Ein Pilzbüchlein der besonderen Art!

Von Forstleuten - Pilzfachleuten, also Praktikern für PraktikerInnen in Inhalt und Ausführung (Fächerseiten wetterfest gestaltet!) erarbeitet - ERSCHIENEN an der BFW!: Ein Fächer mit 80 unserer besten Speisepilze in handlichem Format, gut geeignet zur Mitnahme bei der Pilzsuche. Die Blätter sind laminiert, daher Schmutz und Feuchtigkeit abweisend.

Alle Pilze sind in Farbfotos im natürlichen Ambiente dargestellt und nach den neuesten Erkenntnissen präzise beschrieben. Wichtige allgemeine Hinweise, Fachbegriffe, deutsche und wissenschaftliche Namen, Aussehen, Vorkommen (Nadelwald, Laubwald, Wiesen, auf Holz usw.), Erscheinungszeit und Hinweise auf Verwechslungsmöglichkeiten ermöglichen eine sichere Bestimmung.

Auch die Speisequalität und Zubereitungsart werden angeführt. Die Pilze sind zur leichteren Auffindung in Verwandtschaftsgruppen wie Röhrlinge, Milchlinge, Täublinge gegliedert und jeweils mit farbigen Randleisten versehen. Hausrezepte zum Trocknen bzw. Einlegen sind ebenfalls enthalten.

Die Autoren sind Pilzfachleute mit langjähriger praktischer Erfahrung. Ihr Tipp - Achten Sie die Natur und beachten auch Sie immer die gesetzlichen Rahmenbedingungen beim "Schwammerl-Suchen" (Eigentümer-Zustimmung; forstrechtliche Mengenbeschränkung; naturschutzrechtliche Festlegungen der Bundesländer).

Herausgeber: Waldforschungszentrum BFW, Wien, Institut für Waldschutz; Autoren: Siegfried Tartarotti, Jörg Thien

Bestellung: BFW – Bibliothek hier klicken  Tel.: +43 1 87838 1216

Kosten: € 14,50-- (exkl. Versandkosten)  ISBN 978-3-902762-04-7

Quelle: BFW - Bibliothek


3. Auflage NEU ERSCHIENEN: Pilzfächer über 44 Baumpilze: Biologie, Erstbestimmung und Risiko

JETZT BESTELLEN - 3. AUFLAGE ANFANG DEZEMBER 2011 NEU ERSCHIENEN - WIEDER ERHÄLTLICH:

Holz zerstörende Pilze beeinflussen massiv die Stand- und Bruchsicherheit von Bäumen. Meist handelt es sich um einjährige Pilze, die nur kurze Zeit am Baum zu sehen sind. Andere Fäulepilze leben lange Zeit verborgen im Holzinneren oder im Wurzelsystem unter der Erde und sind gar nicht erkennbar. Wenn sie jedoch Fruchtkörper bilden, ist dies immer ein Warnsignal, das zumindest genauer hinterfragt werden muss. Es kann höchste Gefahr anzeigen und sofortiges Handeln verlangen.

Es gibt aber auch weniger gefährliche Fäulepilze, die das Holz langsam zersetzen oder nur bestimmte Holzteile angreifen, die für die Stabilität nicht von so hoher Bedeutung sind. In diesen Fällen kann der betroffene Baum mit seinem Problem lange leben, ohne dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben wäre.

Deshalb ist es besonders wichtig, Pilze richtig bestimmen und deren negative Auswirkungen auf den Baum abschätzen zu können. Der "Pilzfächer" ist eine erste einfache Bestimmungshilfe für den Baumpfleger, Gärtner, Baumkontrolleur und Baumsachverständigen. Durch sein handliches Format kann er jederzeit auch bei Arbeiten in der Baumkrone mitgenommen werden.

Die zahlreichen Farbfotos und einfachen Erklärungen sollten für die 44 im Fächer dargestellten Schadpilze zur Bestimmung reichen und erste Hinweise über die Gefährlichkeit geben. Für spezielle Fragestellungen ist weiterführende Fachliteratur zu empfehlen. Weitere Informationen: hier klicken

Herausgeber: Waldforschungszentrum BFW, Wien; Bestellung: BFW – Bibliothek hier klicken  Tel.: +43 1 87838 1216

Kosten: € 13,50-- (exkl. Versandkosten)  Quelle: BFW - Bibliothek


Das Standard-Werk zu Forst+Kultur in Österreich: 3. Auflage des Handbuchs Forst+Kultur erschienen ....

Handbuch Forst+Kultur - das Werk zu kulturellen Aspekten des Waldes samt Informationen und Anregungen zu deren betrieblichen Umsetzung. Die beiden Mappen (Loseblattausgabe) der 3. Auflage sind neu erschienen.

Erhältlich ist die Loseblatt-Ausgabe in Form zweier Mappen (gegen Druckkostenbeitrag) in der Bibliothek des Bundesamts und Forschungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)


Bestimmungsfächer für Raupen und Afterraupen

Viele kennen die Situation: Raupen fressen Nadeln und Blätter im Wald. Welche Art ist es? Werden die Bäume mit dem Fraß fertig? Besteht eine gesundheitliche Gefahr für den Menschen? Viele, die im Wald oder Garten arbeiten, erkennen die Arten am fertig entwickelten Schmetterling, im Raupenstadium fällt es schon schwerer.

Ein Autorenteam unter der Leitung von James Connell vom Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) hat 35 wichtige, schädigende Raupen und Afterraupen mit Bildern dokumentiert und beschrieben.

Dieser Bestimmungsfächer hilft Förstern, Baumchirurgen, Gärtnern, Schülern, Lehrern und an der Natur Interessierten beim Bestimmen von Raupen sowie Afterraupen und beim Unterscheiden von Arten mit hohem Schädlingspotenzial von weniger und nicht schädlichen.

Ausgeführt aus Kunststoff, somit feuchtigkeitsbeständig und Schmutz abweisend, findet er in der Brusttasche oder im Hosensack leicht Platz. Ideal für die Arbeit im Garten oder Wald!

 Herausgeber: Waldforschungszentrum BFW, Wien,

Bestellung: BFW – Bibliothek hier klicken  Tel.: +43 1 87838 1216

Kosten: € 10,00-- (exkl. Versandkosten)  Quelle: BFW - Bibliothek